logo_frauenschutzhaus

Frauenschutzhaus
Dresden e.V.

Beratung

Was ist Stalking?

Stalking beschreibt vielfältige Verhaltensweisen, bei dem der/die Täter/-in eine andere Person verfolgt, belästigt, ausspioniert, bedroht und beschimpft oder auch körperlich angreift.

Stalking-Handlungen können sein:

  • Kontaktaufnahme, per SMS, Telefon, E-Mail, Brief etc, zu jeder Tages- und Nachtzeit
  • ständige Verfolgung durch Auflauern, Nachlaufen und Hinterherfahren
  • Ausspionieren von persönlichen Daten (Bsp.: neue Telefonnummer oder Adresse)
  • üble Nachrede und Verleumdung
  • unerwünschte Bestellungen auf den Namen der Betroffenen
  • unerwünschte Geschenke
  • Verleumdung und Veröffentlichung von persönlichen Fotos und Daten im Internet

Diese Liste lässt sich beliebig erweitern.

Stalking ist eine Straftat und hat nichts mit Liebe zu tun. Vielmehr geht es dem/der Stalker/-in darum, Macht auszuüben und das Leben der Betroffenen zu beeinflussen und zu kontrollieren.

Bitte lesen Sie dazu auch unsere Anmerkungen zu den rechtlichen Grundlagen.

Was sind die Folgen von Stalking?

Stalking ist Psychoterror und langfristig eine ernste Gefahr für die psychische und seelische Gesundheit der Betroffenen. Dauerstress und Angst können deren Alltag und den deren Familien beeinflussen und die Lebensqualität erheblich einschränken. Zudem kann es durch Übergriffe des/der Stalkers/-in zu körperlichen Verletzungen kommen.